Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus der Benediktinerabtei Schweiklberg

92 die priester am altar DSC 0202 2Vom 17.Juni – 19. Juni 2015 besuchte Bischof Stefan Oster SDB das Dekanat Vilshofen, in dem auch die Abtei Schweiklberg liegt. Am Donnerstag kam Bischof Stefan auf den Schweiklberg. Nachmittags traf er sich mit den hauptamtlichen Mitarbeitern des Dekanates in unserem Gästehaus St. Benedikt. Anschließend feierten wir mit dem Bischof und vielen Gläubigen die heilige Messe in der Abteikirche. Zum Abendessen waren wir dann im Refektorium zusammen und zum Austausch mit dem Bischof in unserem Lesezimmer, wo es zu einem anregenden und interessanten Gespräch kam. Gegen 19.30 Uhr verließ uns Bischof Stefan wieder.

 

9 gruppenfoto 2015 DSC 0176Am Sonntag, den 14. Juni 2015, fand nach dem Konventamt im Gästehaus St. Benedikt die Generalversammlung des „Maria-Hilf-Missionsvereins“ statt. Insgesamt waren wir etwa 40 Teilnehmer.
Neben dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes, dem Vortrag des Protokolls vom letzten Jahr durch Frau Irmgard Fuchs, stellte P. Stefan Raster OSB einige Projekte vor, die von unserer Missionsprokura während des vergangenen Jahres unterstützt worden sind. Anwesende Missionare aus Kolumbien (P. Markus Dworschak OSB), Südafrika (P. Leo Eireiner OSB) und Tanzania (Br. Ignaz Laumer OSB) erzählten von ihren Wirkungsbereichen in den jeweiligen Missionsländern. Am Ende der Versammlung wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und darauf erfolgte die Einladung zum Mittagessen in den Speisesaal des Gästehauses.


1 kloster speinshartAm Donnerstag, den 11. Mai 2015, fand in diesem Jahr unser Konventausflug statt. Zusammen mit Schwestern aus Kloster Neustift und einigen Gästen brachen wir um 7.15 Uhr nach Speinshart auf, wo wir bald nach unserer Ankunft miteinander die hl. Messe feierten. Anschließend nahm uns P. Benedikt Schuster O.Praem. mit ins Kloster, wo es einen Begrüßungskaffee gab und die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Um 11.30 Uhr gingen wir in die Klostergaststätte zum Mittagessen. Danach fand eine Kirchenführung statt, die uns auch einen Eindruck von der Geschichte des Klosters vermittelte. Kloster Speinshart, das viele zum ersten Mal besuchten, war interessant und zeigte sich von seiner besten Seite. Danach fuhren wir auf den Bogenberg, wo wir in der Wallfahrtskirche zunächst die Gottesmutter grüßten, um anschließend bei Kaffee und Kuchen, bei Eis oder kühlen Getränken den Ausflug fröhlich abzuschließen.

Seite 14 von 35

Unterkategorien

Zum Seitenanfang