1 bruder markus forsterGeboren am 21.10.1945 in Schwarzenbach, Diözese Regensburg
Zeitliche Profess: 1964
Ewige Profess: 1967
Am 18. Oktober 1982 erhielt Br. Markus Forster das Missionskreuz für Ndanda. Nach einer kurzen Einführungszeit machte er sich daran, die Druckerei mit Hilfe seines Mitbruders aus Schweiklberg, Br. Albert Schreiner, neu zu bauen. Mit unendlicher Zähigkeit, Fleiß und Hingabe von Br. Markus gehört die Ndanda-Press heute zu den führenden Druckereien Tanzanias. Auch die Regierung wurde auf ihn aufmerksam. So werden heute im südlichen Teil Tanzanias viele Prüfungsbögen für das Abitur bei ihm gedruckt. Darüber hinaus rief er die „Schulbuchaktion“ für arme Kinder und die „Schulbankaktion“ für die Schulen des Ndanda Missionsgebieters ins Leben. 16 Klassenzimmer konnten durch diese Aktion bereits mit Mobiliar ausgestattet werden.
In den letzten Jahren übernahm er nach dem Tod von Br. Thomas Eberl und Br. Albert Schreiner deren Arbeiten in Kilimahewa. Mit großem Einsatz konnte er durch den Bau von 3 Brunnen die Trinkwasserversorgung der großen Station und des Dorfes lösen. Im Jahre 2012 wurde durch einen Anbau des Hospitals die große Not der HIV-Patienten gelindert. Zur Zeit werden zwei Operationssäle geschaffen. Ebenso entstanden 4 Kindergärten, in denen 430 Kinder betreut werden.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: www.kilimahewa.org
Website: www.ndanda.org