pressefoto br johannes mit elternvon Helmuth Rücker - PNP vom 03.09.2017

"Wir wussten schon früh, dass er einen geistlichen Beruf ergreifen will", sagt Marianne Strahl, die Mutter jenes jungen Mannes, der am Samstag seine zeitliche Profess ablegte. Dominik, der den Ordensnamen Bruder Johannes hat, gelobte für drei Jahre Gehorsam, Beständigkeit und klösterlichen Lebenswandelt. Er gehe seinen Weg, sagen die Eltern. "Heute sind wir stolz." Vater Erwin Strahl arbeitet bei der Stadt Deggendorf.
Bruder Johannes geht ab 16. Oktober ins Rudolphinum in Regensburg, wo er nach einem Vorbereitungsjahr fünf Jahre lang Theologie studieren wird. Er möchte Priester werden. Das Kloster legt groß Hoffnungen in den jungen Mann, da der Konvent mit seinen 24 Mönchen überaltert ist.

Nach Oben